Bam Bam ist Alt !!!!!

 

Wie ihr seht unter ihres Gleichen!!

Kurze Anmerkung des Präsis!

Eigentlich müßten die Beerdrinkers das Feiern einstellen, da es einfach zu

gefährlich geworden ist!!! Früher haben wir nur Gulaschsuppe und Kartoffelsalat

gebrochen, aber heute werden es leider Schien, Waden und sonstige Gebeine !!!

SKANDAL!!!!!!!!!!!

Trotz allem, Gute Besserung an Helmut Wawro der auf dem Hellwigfest und

Mella die auf dem Bam Bam Fest zerlegt wurden!!!

Also haltet die Ohren Steif weil die Beine sind es ja schon!!!!

Grüßchen!!

Hier der Bericht vom Betonmicha!!!!

 

Erst noch mal Danke an das Geburstagkind für das super spaßige Festle !!!!!


So jetzt aber mal von Anfang an , gesehen aus der Sicht von Beerdrinkers Vier!!!

Es traf sich alles so gegen 18 Uhr bei den Hellwigs zum fröhlichen antrinken und schminken !!!

Bei Sekt und lecker Bierchen fingen Funthomas und Tante mit Latexpaste und Schminke an uns zu verspachteln.

Natürlich passend zu jedem am selben Tag extra fürs Geburtstagkind bei Karnelvalswirts gekauften Kostüm.

Da steht der Sensemann hinterm Teufel!!! Das find ich im Prinzip nicht schlecht!

Siehe da unser Funthomas hat seinen Traumberuf entdeckt ,selten jemanden gesehen der so viel spaß

an der verunstalltung seiner Freunde hatte.

ja ich bin ein verwunschener Schwitzer Käse!

Aber das Ergebnis war sehr beeindruckend ,nach ca.2 Stunden waren 12 Personen zu echt erschreckenden

Zombies verwandelt worden und es ging Richtung Lessenich zu unserer Bam Bam die schon auf uns wartete .

-

watt iss he los???


Am Festsaal angekommen führte uns der Blackie an einem Seil angebunden die ca.20 Stufen hinauf

zum Festle wo Bam Bam schon auf uns wartete.

wer erät wer das ist, darf mit ihm schlafen!!

Mit einem großem lächeln und natürlich für jeden einen dicken schmatzer konnte das Fest beginnen.

Das ließen wir uns nicht zweimal sagen. Los ging das Bier und Sekt vernichten und dank

der schnellen Bedienung kam keiner zu kurz! Sehr schnell bekam man Kontakt zu den restlichen Gästen

die auch alle sehr schön verkleidet waren. Nach einigen Bieren konnte man sich ans super Buffet ranmachen.

Also es fehlte uns an nichts , die Stimmung war klasse und die Musik war auch nach Wunsch !!!


Dann kam die Reise nach Jerusalem Anja`s Schwester laß aufgaben vor wie z.B.
wer am

schnellsten einen Gürtel, Ausweis, ein Foto seiner Tochter oder ein BH von einem Gast bekam und

wieder auf seinem Stuhl saß.Wer es nicht schnell genug schaffte musste für Bam Bam eine Aufgabe

im nächste Jahr erfüllen, wie Kuchen backen oder Eis essen gehen ,als letzter Übrig geblieben

und gewonnen hat unser Basti der von Anja ein Essen bekommt!!!!

Ich schiebe!!


Danach fing die wilde Tanzerei an, zuerst einer dann zwei und später alle zusammen.

Bei 80èr Musik und Schlager und einmal RAMMSTEIN tanzte jeder so lange wie er konnte!

Nach wilder Depeche Mode Musik und viel Hüpferei

Gab die arme Mella mit doppeltem Schienbeinbruch als erster auf

(von allen natürlich gute Besserung).


Um ca.5Uhr schmiess die Gastgeberin als letztes den Kapitän der 4.raus und konnte sich bis zum

Aufräumen etwas ausruhen.

Fazit: Bier, Sekt, Essen, Musik und Gäste alles gut hinjehauen also bis zum nächsten

40.ten wo wir wohl das Motto Gibsparty ausgeben werden !!

Gruß Betonmicha Beerdrinkers Bonn

Leider habe ich nicht mehr brauchbare Bilder!!! Bitte da um Eure Mithilfe!!

Nein keine Röntgenbilder!!!!

Isch han jet Angs