Rosa Funz vor dem Karriere Aus


Tragödie im Bonner Norden

 

Eine Reihenhaussiedlung im Bonner Norden, nette Nachbarn und

Spießergarten-Atmosphäre. Niemals wäre man auf die Idee gekommen,

dass sich in dieser Idylle eine Tragödie abspielen könnte.

Es geschah am 8.8.2009. Eigentlich sollte es ein ganz ruhiger

Grillabend mit Freunden werden,

doch dieser Abend endete in einer Katastrophe.

Ein Schicksalsschlag für Frank-Dieter Hellwig.

Eine Katastrophe, ein Desaster, ein Unglück.

Die Rosa Funz, der Metalstar, der bekennende Leder-String-Tanga-Träger

und leidenschaftlicher Hinterteil-Nudist hat sich den

ARSCH

verbrannt.

Die beweislage ist eindeutig!!Aua!

Wie ist es dazu gekommen? Fragen über Fragen, man weiss es nicht.

Fakt ist, dass, wie anfänglich vermutet, die Ehefrau nichts damit zu tun hat.

Nach intensiven Recherchen muss der Betroffene rücklings über

den Spießerblumenkübel gestolpert sein und sich mit seinem

Allerwertesten auf die bereits seit Stunden brennende Petroleumlaterne

gesetzt haben. Da der Protagonist, wie allen bekannt,

gerne sein blankes Hinterteil zur Schau stellt,

war er natürlich auch an diesem Abend auf einen solchen Moment

vorbereitet und hatte vorsorglich mal keinen Schlüpper angezogen

um allzeit bereit zu sein.

Das dünne Jogginghöschen konnte die Flammen auch nicht aufhalten.

Zur Zeit wird der "Arsch" behandelt und wir wünschen

von hier aus alles Gute und schnelle Genesung.

Sollte jemand glauben - da war Alkohol im Spiel - Nie im Leben !!

Liebe Grüße
Habt Euch lieb
Eure Tante

 

Und Tschöööö!