Radio Bonn Rhein Sieg Superbowl!!!
Die Beerdrinkers waren in Form ihres Männerballetts den "Rosa Funzen" dabei!


Alle sprachen Wochenlang nur noch vom Bohlen, wir hatten uns extra angehübscht und fein gemacht und

wollten bei der Veranstaltung neue "Deutsche Superstars" werden und dann ist der Typ gar nicht da!!!

 

SKANDAL!!!!!


Wir werden die verklagen, war der erste O-Ton des Teams! Doch wurde uns schnell klar gemacht,

dass es hier nicht um Dieter sondern um Kugeln werfen geht!" Uns Egal" sagten wir,

"wir singen trotzdem!!"

Und das haben wir wohl am stimmgewaltigsten, intensivsten und dauerhaftesten getan!

 

Doch erst mal die Vorgeschichte:


Bonns schönster Hüttenwirt (Antonio Banderas )rief mich vor ca. 5 Wochen an, ob Ich schon was

vom Superbowl von Radio Bonn Rhein Sieg gehört habe, da wäre irgend eine Studentenvereinigung die,

die lustigsten und lautesten bei der Veranstaltung in der Bowlingarena in Troisdorf - Spich sein wollten.

Ich hatte zwar noch nichts davon gehört aber es war eine klare Kampfansage und ein Angriff an unsere Ehre.

Ich rief noch in der selben Minute beim Radio an und plapperte denen den Anrufbeantworter voll:

"Wenn einer laut, sexy, gut aussehend, sportlich,

unwiderstehlich, bestensgelaunt und zur Not auch im

rosa Tütüt antretend ist, dann sind wir das!!!!!!"

Hab noch kurz von unseren

Aktivitäten auf Eis und von der Nummer mit dem Verein der Woche erzählt und dachte harren wir der

Dinge die da kommen (Ich muss zwischen sensationell und phantastisch gut gewesen sein) ha ha!

Das meinten wohl auch die Raborheis

(Radio Bonn-Rhein Siegler)

sonst hätten die mich nicht in meinem Urlaub auf Rügen angerufen und gefragt ob das Tüt Tüt

Angebot noch stehe und wir in Rosa als Team Bonn beim ersten Superbowl antreten möchten.

Ich fühlte mich ein wenig überrumpelt und stotterte:

"Eh Oh Jehmeneh schöne Frau, das ist sehr kurzfristig, heute ist Dienstag,

ich bin auf Rügen, wir haben am Sonntag als Rosa Mütter auch alle Muttertag, außerdem ist es ein Riesen

Problem eine so erfolgreiche, einzigartige und austerminierte Gruppe von Künstlerinnen wie die

Rosa Funzen zu buchen !" Aber für die Raborheis werde ich das in der nächsten Stunde geklärt haben.

Gesägt getan in 10 Minuten hatten Beton Micha ( der mit mir Rügte ) und ich dank neuester

Mobilfunktechnik und Flasch Flens mit neuester Fumptechnik

5 Altfunzen( Blackie, Jesus, Ölmann, Beton Micha und Präsi)

 

die Reservefunz (Antonio Hüttenwirt Nork)

 

Zwei Neufunzen ( Barney plus Einbecker)

 

und unseren Ichmacheallesmitsolangeesnichtwehtuthasi (Chris Schwanzdrossel )

 

überzeugt und der Herr Bohlen konnte kommen. Kathrin Rehse von den RaBoReis erläuterte

mir nach unserer Zusage noch kurz den Ablauf, dass Fans erwünscht sind, dass umso lauter

umso besser ist und das ich mich am Mittwoch gegen 14 Uhr für ein Radiointerview per Telefon bereit halten solle.

Das sollte dann auch recht lustig rüberkommen da wir uns auf einem Ausflugsdampfer vor dem

Königsstuhl (Kreidefelsen)

schon ab 10 Uhr in einem Kümmerlingbierfischbrötchen mit Erbsensuppe und Sekt verstrickt hatten.

---

Ich erzählte dass wir kein Training brauchen da wir austrainierte Bowlingprofis sind, während der Beton Micha

im Hintergrund ein Bäuerchen machte (darauf wurde ich beim Turnier zweimal angesprochen, ich schmeiß mich weg),

außerdem werden wir die anderen Nichtkönner mit unserem Charme und unserer Schönheit blenden. Somit

waren wohl Alle RaBoReis und das gesamte Radio Bonn Rheinsiegland von der Fähigkeit des Team Bonns überzeugt.

 

Doch nun war es soweit!

Der heilige Muttertag 13.05.2007 stand an.

Nach kurzem Warmtrinken und Einführung der Neufunzen in die

Hohe Tanzkunst des Männerballetts

um 13:30 in der Distel setzte sich der Tross der Pokersamstagsgeschädigten Richtung

Troisdorf in Bewegung. Vor Ort wurden Einbecker und ich sofort mit den Worten empfangen:

"Ihr seid bestimmt die vom Männerballett.(Woran sieht man das?)

Es wurde der Spielbericht ausgefüllt und die Freifressichdarfmitspielbändchen wurden verteilt.

Hier wussten die RaBoRheis und unsere Gegner noch nicht was sie mit dem Team Bonn erwartet,

doch das änderte sich schlagartig nach dem die 8 Rosa Funzen und ihr Führungshase in ihr Kostüm

geschlüpft waren und die Lärmutensilien unter den Spielern und den Fans verteilt wurden.

Megaphon, Tröten, Rasseln, Ratschen und die 10 vom Autohaus Greuel gestifteten Klatschehände

kamen mehr als gut zum Einsatz. Mella und Claudi hatten noch schnell ein paar Cheerleaderpömpel

oder Puschel in Rosa-Weiß angefertigt

 

und die Spiele konnten beginnen.

Von den Raborheis wurden

Handycaps für zu gute Teams angekündigt. Da wir 8 Handycaps im Team hatten mussten wir nicht

mit verbundenen Augen oder rückwärts zur Bahn werfen.

 

Wir gaben bei unserer taktischen Besprechung

die Marschroute aus immer in Richtung der Pins zu werfen. Dies gelang leider nicht immer.

Also wie ihr hier merkt konnten wir wie so oft nur mit unserem Charme und unserer Schönheit glänzen.

Nach verhaltener Erster Runde(8 Mann komplette 10 x 2 schmeiß Bowlingrunde)764Pins

wurden wir in Runde 2 erheblich stärker und konnten uns auf 856Pins steigern.

In der Aktionsrunde 3 hingegen ging nicht nur das Licht sondern uns auch die mentale Stärke aus 753Pins

bedeutete mit 2373 Pins Platz 14 in der Weltrangliste. (Das ist doch nicht schlecht oder?)

Wie Ihr seht ging es wirklich um den Spaß an der Freud und das Ergebnis war so zweitrangig,

dass Einige die Kugel mit beiden Händen gerollt und weniger geworfen hatten.

Unser Wunsch auf Bahn 6 die Kugeln gegen Walzen auszutauschen ist uns auch verwährt geblieben!

Das Bowlen war Suuuupergeil und da sind wir gerne und Faire Verlierer, aber

im Feiern sind die Beerdrinkers schwer bis gar nicht zu schlagen!!


Was mir sonst noch aufgefallen ist


Dass: vor dem Event 8 Funzen danach jedoch nur noch eine die Hose voll hatte!!!


Dass: uns der Einbecker Kegelstadtmeister von 1977 auch nicht aus dem Quark ziehen konnte!!!


Dass: wir als einzigstes Team einen echten Kapitän an Bord hatten!!!


Dass: wir den Tages Vollsten auf dieser Veranstaltung stellten!!!


Dass: wir als einzigstes Nicht Gewinner Team einen Spieler mit auf dem Siegerpodest hatten!!!

Bild ist von den Raborheis!!

(Ich lach mich weg wie geil)


Dass: ein Megabuffet am Start war aber wir leider etwas weit hinten in der Schlange standen und das

Beste schon weg war!!!


Dass: wir die die Meister der Herzen waren weil wir die ersten 10 Wurf geklaut bekamen,

da wir nicht Herr der Bahn waren und wir dachten wir seien noch beim Training!!!

 

Dass: unser Hase nicht der Angst -sondern der Blasehase war!!!


Dass:wir Trendsetter in Sachen Bowlingmode sind und kein staatlich anerkanntes Bowlinginstitut sowie

Bowlingkleidungsfachgeschäft wird jemals wieder ohne TütTüt im Programm auskommen!!!!


Dass: wir trotz meiner Ansage die Beerdrinkers in ein Bowlingteam umzuwandeln dem Dartsport treu bleiben!!!!


Dass: Wolfgang Pütz beim Helgolandmarathon extra etwas schneller lief (27. von ca500)um uns anzufeuern!!!!


Daaaanke!!!


Dass: eine hervorragende, freundschaftliche Atmosphäre in der Halle herrschte, die durch Cheerleaders vom

Basketballteam Röhndorf Dragons und dem Auftritt einer Sambagruppe abgerundet wurde!!!


Dass: das Gewinnerteam Die Pinfäller(Bowlingclub) so Fair war und den ersten Fraime nicht mitgezählt hat,

teilweise Handycaps hatte und trotzdem souverän mit 3756 Pins gewonnen hat!!!!


Dass: ein Familienteam mit Kind und Kegel die Pins geputzt hat!!!! ( leider letzter mit1920Pins)


Dass: KC der Haufen schon den Frühschoppen in der BOA gestaltete und damit natürlich viel besser mit dem Jetlag und

der hohen Luftfeuchtigkeit (Prost) in der Halle zurecht kam (2821Pins Platz 5)Glückwunsch an die Alfterer!!!

 

Dass:Ärzte, Schwestern, Brüder, Onkels, Tanten, Hausmänner, Hausfrauen Hausdamen Hausmusiker ,

Kindergärtnerinnen Landschaftsgärtnerinnen, RaBoRheis, Radiologen, Heufresser, Heuschrecken,

Heulsusen, Büllesbachs, Büllesfluss, Beerdrinkers, Coladrinkers, Ramazottidrinkers, Schützen, Jungfrauen,

Zwillinge, der Haufen, große Haufen, Sauhaufen und Alles was eine Kugel werfen konnte mitgespielt hat!!!!


Mein Resümee oder besser das der ganzen Beerdrinkers Rosa Funzentruppe ist einheitlich

suuuuuuuuuuuper geile Veranstaltung!

Danke an Alle Raborheis an das BOA- Team mit unserer lieblings- Eisfrau

(Bitte verzeih uns wir wollten nur spielen grins)wir würden gerne wiederkommen !!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Daaaaaaaaaaaaaaaanke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich liebe mich Alle

Tschööööö der Beerdrinkers-Präsi Rainer Moll
www.Beerdrinkers.de

Genug ge Strike`t