11 Beerdrinkers waren mal kurz im Land der Träume!!

Segeltour Pfingsten 2009 auf Harmina Olaf

von Harlingen über Texel nach Terschelling und zurück!

Das Segeln ist ansich eine eher sportliche Veranstaltung!! Ansich ist Trinken aber ja auch Sport!

Also haben sich ansich alle am Sportwochenende auf Harmina Olaf beteiligt!!!

20 Mann und kein bißchen leise ging es mit 11 aktiven Beerdrinkers nach Harlingen aufs Schiff der Träume!!

Manni, der Hengst vom Hardberg hat sein Seepferdchen-Abzeichen als Rumpfsegler gemacht und

wurde nun endlich zum heimlichen König der Unterwelt! Mann nennt ihn nun auch den Deutschen-Markenbuddha!!

Funthomas wäre der Fun gerne zu Kopf gestiegen, doch blieb er ihm leider im Halse stecken um

ihn 4Tage erst an sein neues Lieblingsgetränk (gekochten Jägermeister Rezept von Mone und er hat gekotzt)hahahaha)

und dann fast nur noch ans Bett zu fesseln!

Datt iss Limo!!

(gute Besserung)

Die Tante verbringt auch gerne mal das ein oder andere Stündchen auf dem Klo wenn

sie weiß, dass sich mindestens 6 Männer um die klemmende Klotüre versammelt haben um 6 Beratungsbier zu trinken,

wie man diese Tür wohl aufkriegt!

 

Xaver läßt sich dank der geilsten Schräglage seit Segeln, beim unabsichtlichen öffnen des Vorratschrank

gerne auch mal komplett unter unseren Lebensmitteln begraben, wobei Ellen fast an einem Lachflash erstickt wäre!!

Jesus Mogli und meiner einer segelten sich derzeit einen Ast ab!!

(Wir hatten echt das geilste Wetter seit Erfindung des Blasens bei Sonnenschein)

Herr Prinz (ich gebe100€uro für BierHAIrater) durfte dann mit seinem neuen T-Shirt mit Jesus,

Guido, Jochen und meiner einer seinen von der Tant und Blackie gestifteten

und doch so leckeren Enzian mit Lippenstift und Kühltasche voller Prödel auf den

Nachbarschiffen an den Mann und die Frau bringen!!

 

 

 

 

Betonmicha + Xaver + Prinzip + Sabine Hoppe quälten die Gitarren zum Gesang

und dem Gejammer der restlichen Crew!

Während wir Abend für Abend die Hafenanimation bis zum Sonnenaufgang fest in der Hand hatten muß

irgendwer in unserem Schiff ein Bett geklaut haben!!

Jedenfalls hat der Jesus entweder bei der Reise nach Jerusalem (was ja eigentlich ein Heimspiel für Ihn wäre) verloren,

oder ist halt einfach nur da umgefallen wo er Spaß hatte!!

Andere haben auch nicht unbedingt da geschlafen wo es am gemütlichsten ist!!

Aber das wurde wie immer bestraft!! Naja war nur Kanal Stift oder wie das Ding auch immer heißt!!!

 

Was es auch heißen mag???

Wie Ihr seht ist das immer eine runde Sache so ein Segelwochenende

und wenn Ihr das Drama mal mit erleben möchtet, wendet Euch einfach an mich

oder an die Mone, die das mal wieder hervorragend organisiert hat!!

Jürgen und Mone!!

Danke an unsere bezaubernde Schiffsdame Veronika , die uns mächtig an ihren Tauen hat ziehen lassen hat,

und dem Nico unserem Kapitän, dem wir des öfteren zu Füßen lagen um für ihn am Rad zu drehen!!!

DAAAANKE und heuert doch mal wieder an wenn es heißt Segeln 2010

Zahltag:

3 Tage Segeln

20 Personen

210 Liter Gaffel Kölsch

48 Dosen Bier HolländiSCH

18 Liter Wein

6 Liter Sekt (Nein kein Natur....)

1 Liter Enzian

1 Flasche Jägermeister (auch gerne gekocht)

160 €uro für all Incl.

90 Eier mit Speck wurden zum Frühstück gemacht

4 Gläser Rollmopswasser waren ekelig!!

So hier die Bilder die Euch animieren für 2010 zu buchen, oder Euch davon abhalten!!

Aber dann würdet Ihr auch nicht zu dem Haufen passen!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nagel im Kopf ist wichtig!! Aber er MUSS rostig sein!!

PS: Hier noch die Gedanken die ich gefaßt habe als ich am letzten Tag bei

Nico und Veronica in den Seilen hing und aufs Meer raus schaute!

 

Harmina Olaf und das Spiel mit den Gewalten


Das Meer die Kraft vom Wind geschoben
so lebt man die Gewalten
Gezeiten Wellen gegen ein Schiff
der Mensch die Technik wird es halten
das Schiff gelernt man hat verstanden
man lebt die Technik kennt die Gefahr
Harmina Olaf in neuem Gesicht
Danke Nico und Veronica


es war wunderbar

Rainer Moll 01.06.2009

 

Die Welle


Die Welle wirft sich an den Stein
versucht so das er bricht
hoch erhoben nen weißen Kamm voll Zorn
zerschlägt sie sich zur Gicht
der Wind die Weite gibt ihr Kraft
wird zu Größe eine Wand
voller Mut mit erhobenen Haupt
doch auch sie verläuft im Sand

Rainer Moll 01.06.2009

JAJA DER MOLL HÄTT NE FLICKE!! ÄFFER SPAß DOBEI!!!

Ahoi ich muß zur See