Ein Traumtag bei Reader im V8

Ich durfte am Freitag in diesem Rennauto mit einem top Fahrer über die Nürburgring Nordschleife fahren.Hier zu diese Reportage!

Alles begann am 14.06.05 als Dirk Adorf (Rennfahrer)zum Sommerfest 2005 seine V8 - Runde zur Versteigerung frei gab ich als Motorsportverrückter wollte immer schon in einem echten reinrassigen Renngefährt die Nordschleife erleben. Christoph hatte letztes Jahr bei 400 € den Zuschlag für diese Runde bekommen, dies hatte ich mir dann auch als Limit gesetzt. Ich dachte mit ein bisschen Glück werde ich im Rennen sein. Das größte Glück war wohl, das nach meinen 310 € - Gebot nur noch Salate, Getränke und Sparschwein- spenden für das Festle gepostet wurden, so dass die Rundenversteigerung scheinbar sehr Nebensächlich wurde.

Am Donnerstag den 14.07.05 saß ich dann ( wie ein Kind vor dem Weihnachtsbaum ) ab 16: 15 Uhr und rief die Seite www.Nurburgring.de auf diese wurde nun im 10 Minutentakt aktualisiert. Ab 16 :40 Uhr wurde der Aktualisierungstakt auf 5 Minuten verringert und der Puls um 50 erhöht ab 16:50 Uhr wurde der Takt auf 1 Minute verringert und der Puls wiederum um 100 erhöht. Danach war der Sekundentakt angesagt und ich dachte mir platzt der Arsch als bis 17 : 00 Uhr kein höheres Gebot einging Juchhu 3..2..1.. Meins !Für 310,- € eine Fahrt ins Blaue wovon ich noch keinen Plan hatte wie das wohl werden solle. So nun schnell noch in der Firma " früher Frei mit Dirk Adorf erbettelt " und noch schnell ca. 80 e- Mails an Kumpels und alle die es nicht wissen wollten mit dem Text :

"Juchhu ich darf für 310,-- € ein Auto voll kotzen"

versendet, ca. 40 e-Mails wurden davon beantwortet davon 15 x Glückwünsche und 25 x durfte ich mir anhören wie bekloppt man eigentlich sein müsste soviel Knete für 9 Minuten auszugeben? Egal !!! Traum ist Traum. Dirk schrieb mir noch kurz, dass es so gegen 15 : 00 Uhr am Recaro - Truck losgehen wird und dass ich nichts mitbringen brauche als gute Laune.

Nach unruhiger und kurzer Nacht ( 1:00 Uhr Aufstehen weil ja einer den Spritt für die Karre da hoch kutschen muß) (Muß man den alles selber machen?)wurde es ernst. Recht angespannt lief ich schon ab 13: 45 Uhr die Boxengasse auf - und ab wobei mein wachsames Auge immer wieder auf die Crew vom V 8 - Star fiel und ich noch scherzte " macht da Nichts kaputt, da werden gleich Helden drin sterben " 14 : 45 Uhr dass Auf - und Ablaufen hatte sich auf Box 12 reduziert und schon traf man Gleichgesinnte, Gewinner und Ersteigerer der V8 - Runde die Lage war ernst aber nicht hoffnungslos doch nun endlich 15 : 00 Uhr mit großen Augen vor dem Recaro - Truck stehend wurden wir sofort hinein gebeten und durften eine super Betreuung eines jungen und dynamischen Recaro -Reader -Teams erfahren. Meine Anspannung war spätestens durch Dirks kurze aber sehr humorvolle Ansprache genommen, er meinte nur, dass alles was in dem Auto passiert seine Richtigkeit hat und wir uns keinerlei Sorgen machen müssen. Daumen hoch heißt Gas und alles ok Daumen runter heißt " piano mir is et net jot mach ens langsam " absolut vertrauenserweckend wenn ich daran denke wie der Wahnsinnige sonst das Schwedenkreuz runter bläst oder wenn ich an die Bilder der letzten Sommerfestnacht denke ich muss sagen doch sehr beruhigend. lach. Als dann noch Nicki Reader zu uns stieß und uns erläuterte dass wir bei ihm und bei der Nürburgring GmbH unterschreiben müssen, dass uns unser Leben egal ist und wir im Fall der Fälle alles an die Readertruppe abtreten müssen, wusste ich hier bist du in den besten Händen. Während dieser kleinen Einweisung schlenderte Herman Tielke durch unsere Gruppe uns sah ein wenig aus als dachte er hoffentlich kotzt keiner von den Deppen in mein Auto. Doch als er von Dirk mit den Worten " den kennt ihr ja das ist Hermann unser Mr. Eccelstone " vorgestellt wurde und er mit einem breiten Grinsen auf den Backen und einem lockeren Hallo in die Runde werfend sich an die Partybank neben uns saß wusste ich ja auch er passt super in diese junge Truppe.

Nun übernahm Carina ( Reader Teammitglied ) unsere weitere Betreuung. Zur Belustigung von Allen gab sie mir einen Renoverall der wohl ein wenig spack war, doch mit dem Ausdruck " ich sehe aus wie eine Mettwurst im eigenen Darm " hatte ich die Lacher auf meiner Seite. Der zweite Anzug war dann Größe XXP ( für pummelig ) und aus der Mettwurst wurde schnell die Siedewurst im Brotteig.Egal! grins. Ich denke Carina macht diesen Job nur um so erotische Highlights wie mich zu erleben,

( Grüße in die Eifel ).

 


So nun wurde es ernst 16 : 00 Uhr die Autos sind aus der Box geschoben und der erste Kollege ist mit Dirk auf großer Fahrt. Langsam merke ich übelste Unruhe in mir, ich verstehe Michael Schumacher der auch noch immer mal muss, ich spiele mit dem Gedanken eine Ohnmacht vorzutäuschen lach, könnte auch einfach nur sagen ich wäre schwanger. Sag noch zu meiner Freundin wollte eigentlich nur einen Ausgeben und dass mit der Runde war nur so ein Witz, grins. In diesem Moment jedoch wurde ich nach Vorne gebeten, da das Auto in ca. 45 Sekunden kommen sollte, so jetzt nicht hinfallen kein Pippi verlieren und locker und cool durch die Hose atmen. Gei, Geil, Geil !!!Eh ich mich versah saß ich in der Katze. Hammer mega Hammer. Als ich Dirk und mich da sitzen sah, dachte ich wer fährt das Ding wenn wir beide auf der Rückbank sitzen ? Lach mich weg. Ein junger Mann aus dem Reader Team griff mir beherzt zwischen die Beine ( Ferkel ) und zurrte mich fest Dirk erklärte noch einmal kurz Daumen hoch und runter und das alles easy wäre. Kurz drauf ich dachte noch ( trotz 15 Jahre LKW - Erfahrung ) wat iss die Büchse unübersichtlich . In diesem Moment machte es nur rubbel, rubbel, rubbel und irgendwie bewegten wir uns auf Nicki Readers Zeichen hin Richtung Boxengassenausfahrt, dass war der Moment auf den ich 36 Jahre warten musste. Ich fühlte mich königlich geil,geil,geil. Dirk beschleunigte die Katze voll auf die Mercedesarena zu und stellte die Karre quer. Bis Ausgang Kurzanbindung waren wir schon zweimal soweit im Grünen dass ich hoffte, dass er jetzt kein Katzenklo bastelt ( Jaguar im Kiesbett ) ich dachte lass ihn mal machen der will ja nur spielen, sau supi geil. Und nicht vergessen immer Daumen hoch !!!! Doch was hier noch easy und Spielerei war sollte nun zur grünen Hölle werden. Hatzenbach bis Hocheichen war eigentlich außer recht schnell, noch sehr gut zu verkraften . Quiddelbacherhöhe mussten wir jetzt die ersten zwei Langsameren überholen dadurch ging der Flugplatz auch nur so schnell, dass die Beine nur 30 cm abheben sollten. Schwedenkreuz wie erwachtet super extrem sau voll schnell und ich dachte der wird ja wohl das Bremsen vor Aremberg nicht vergessen. Die Fuchsröhre runter fragte ich mich " bleiben wir länger unter Wasser oder wieso kann man hier nicht atmen "? Durch den Adenauerforst gerappelt ging Metzgesfeld und Kallenhart wie im Flug und ohne in Wehrseifen zur winken wunderte ich mich wie schnell dass Ding Exmühle bis Bergwerk hochschießt. Von Bergwerk bis Klostertal war ich der festen Überzeugung, SEX ist scheiße. Dass Karussell ging dann irgendwie schräg bis quer weil ein langsameres Fahrzeug die Einfahrt verbaute. Hinter der hohen Acht meine ich tauchte vor uns Zak V8 auf, doch der war vor Brünnchen wieder Legende. Nachdem das Karussell ein wenig an Raupe fahren erinnerte war der Sczhwalbenschwanz schon mehr Südseewellen. Eingang Döttingerhöhe war die Runde für mich im Geiste abgeschlossen.
Jetzt verstehe ich, dass ein Rennfahrer beim geradeaus fahren auch bei hohen Geschwindigkeiten entspannt ist. Dirk und ich machten uns es bei 270 kmh gemütlich und er spielte ein wenig an den Armaturen rum, er zeigte auf den Tacho und scheckte alle Instrumente. Ich wollte gerade anfangen Schnittchen zu schmieren und Sekt zu reichen, als ich vor uns den völlig in Vergessenheit geratenen Tiergarten bemerkte, knall paf peng ging es volle Lotte Richtung Hohenreinschikane in der sich links ein BMW und rechts ein scheinbar sehr verwirrter kleiner offener hellblauer Zweisitzer befanden. Dirk entschied sich für mittendurch ich entschied mich dafür meine Augen wieder zurück in den Kopf zu drücken und alle waren glücklich. Auf der GP-Strecke Einfahrt Box gab mir Dirk die Hand und beglückwünschte mich als hätten wir eine Ralley gewonnen. Mal ehrlich ich hab mich auch so gefühlt. Alle Achtung was die da in ihren fliegenden Kisten vollbringen. Wenn ich mir vorstelle, dass bei unserer Runde bestimmt noch 10 % mehr geht , dass die Jungens im Rennen da noch um Plätze kämpfen.

Unbegreiflich !!!!!!!!!!! Hochachtung !!!!!!!!!!!!!!

In der Box angekommen und aus meinem Sitz geschält brüllte ich erst mal meine ganzen Glücksgefühle heraus ich hätte alle umarmen können, und hüpfte rum wie ein Känguru. Ich glaube das hat alle so gepuscht, dass mir das Team zuhörte und gratulierte als hätte ich gerade Rundenrekord gefahren. Danke ! Geil ! Danke ! Geil !

10 Minuten später ließ dann endlich das Zittern nach so dass ich wieder selbständig Wasser einschütten und sogar trinken konnte.

Ich habe Dirk beim Photo danach erzählt ich werde ihm einen Altar bauen, aber dies war wirklich nur ein Witz. Bin jetzt auch wieder so klar im Kopf, dass ich kein Kind mehr von ihm will.

Das ganze war für mich Motorsportfreak die größte Geschichte meines Lebens. Ich danke allen, die es möglich gemacht haben, meinen Traum zu verwirklichen.

Danke, Danke, Danke.


Gruß Der Praesi!!!!!!

PS.Auch wenn mein Taxifahrer( ich erzählte in der Eifel kosten ca.27KmTaxi 310Euro)(Es war Türkisch Mann) nach dem Nürburgringrundenerzählbier am Freitag Abend meinte "310Euro sind zu viel für 27Km ,der hat dich beschißen"(lach mich weg)der wurde richtig böse und wollte wißen welches Unternehmen(Ich jon kapott)würde ich das Geld jederzeit wieder für die Runde (Bier) ausgeben.

Ich habe dem Taxifahrer nicht erzählt warum!!!!

ER WÜRDE ES NIE KAPIEREN!

Das ganze hat zwar nix mit Beerdrinkers zu tun,

aber ich wollte das unbedingt mal los werden.

Gruß Euer Dauergrinsender Praesi!!!!

Das unten zu sehende Bild hat mir meine Ellen

zum Geburtstag gemalt und ich wollte euch

das nicht vor enthalten!! Danke!!

jetzt mit Presseschau!!!

Und für die denen das hier Egal ist!!